Weichspüler

Ob und wie viel Weichspüler im Sinne des Umweltschutzes vertretbar sind, wird immer wieder kritisch diskutiert. Inzwischen haben Fachhersteller von umweltverträglichen Reinigern längst reagiert und alternative Weichspüler entwickelt. Hier können Verbraucher sich darauf verlassen, dass alles dafür getan ist, dass die Inhaltstoffe sorgfältig und im Sinne der Umweltverträglichkeit ausgewählt wurden. Das gilt natürlich auch für die Verpackung, die im Sinne der Nachhaltigkeit möglichst aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wurde oder aus recyceltem Material besteht. Die Verwendung der Weichspüler ist zudem denkbar einfach. Es empfiehlt sich, bedarfsgerecht zu dosieren, schließlich ist der Weichspüler nicht für jede Wäsche erforderlich.

Weichspüler mit feinem Duft

Verbraucher haben bei der Auswahl von Weichspülern vor allem zwei große Wünsche. Die Wäsche soll wirklich kuschelig weich werden und sie soll gut riechen. Beides können Weichspüler aus dem Navoco-Shop dank sorgfältiger Auswahl leisten. Die pflegende Spülung für die Wäsche wird von den Experten mit natürlichen Duftstoffen angereichert. Besonders beliebt sind die Düfte von Limette und Lavendel. Die frische Limette steht sinnbildlich für frisch gewaschene Wäsche. Der Duft des Lavendels für Natur und Reinheit. Wer es etwas süßlicher mag, wird mit Weichspülern glücklich, die den Duft von Pfirsichen verbreiten. Darüber freut sich auch die anspruchsvolle Nase. Natürlich sind die Inhaltsstoffe außerdem dermatologisch getestet und sind sehr gut hautverträglich. Daher dürfen die Weichspüler auch von Allergikern oder für die Babywäsche verwendet werden. Ein Blick auf die Verpackung zeigt, welche Inhalte konkret bei den verschiedenen Anbietern verwendet wurden.

Weichspüler richtig dosieren

Kuschelige Wäsche braucht nicht viel Weichspüler. Die Angebote aus dem Navco Shop überzeugen durch ihre Ergiebigkeit. Die Dosierung ist abhängig von der Art der Wäsche, aber auch von der Menge. Die Tabellen auf der Verpackung helfen, die Weichspüler richtig zu dosieren. Je nach Wasserhärte lohnt es sich, die Dosierung etwas anzupassen.

Noch besser ist es, mit Wasserenthärtern zu arbeiten. Davon profitiert langfristig auch die Waschmaschine, die so weniger durch Kalk belastet wird.

Geeignet sind Weichspüler für fast alle Stoffe. Hier empfiehlt sich aber unbedingt ein Blick auf das Waschschild.

Weichspüler für die Pflege

Der Weichspüler dient nicht nur dem kuscheligen Wohlgefühl. Er hilft auch den Fasern. Wäsche, die regelmäßig mit Weichspülern gewaschen wird, erhält zugleich eine Pflege der Fasern. Das zeigt, dass Weichspüler vor allem für feine Stoffe und Wolle wichtig sind. So kann langfristig der Weichspüler sogar die Nachhaltigkeit der Kleidung deutlich verbessern. Mit Weichspülern gewaschene Wäsche lässt sich außerdem viel besser bügeln. So bleibt die Wäsche länger schön und sieht gepflegt aus.