Dinkelnudeln

„Normalerweise“ bestehen Nudeln aus Weizen bzw. Hartweizengrieß, so ist es zumindest in Italien üblich. Weizen ist eine Getreidesorte, die viel Kleber enthält, weswegen sie von vielen Menschen nicht ganz so gut vertragen wird. Es scheiden sich zwar immer noch die Geister, dennoch gehen viele Ernährungswissenschaftler davon aus, dass Dinkel eine gesunde Alterative zu Weizen darstellt. Wir haben hier Dinkelnudeln in den unterschiedlichsten Formen und Varianten für dich im Angebot.

Dinkel als Alternative zu Weizen

Wichtig ist allerdings zu wissen, dass Dinkel ebenfalls ein Getreide ist und somit von Menschen mit Glutenunverträglichkeit bzw. Zöliakie genauso wenig vertragen wird wie Weizen. Dennoch gilt Dinkel heute als gesünder als Weizen, weil er mehr höherwertiges Eiweiß, mehr Vitamine und mehr Mineralstoffe enthält.

Außerdem hat Dinkel einen hohen Anteil an Ballaststoffen und ungesättigen Fettsäuren. Er enthält mehr Ballaststoffe als Weizen und sättigt daher länger. Was die Kalorienanzahl anbelangt, ist es jedoch egal, ob du Dinkel oder Weizen zu dir nimmst. Hier schneiden beide Sorten etwa gleich ab.

Vollkorn oder Auszugsmehl?

Auch bei Dinkel gibt es hell und dunkel Mehle. Vollkornmehle und Auszugsmehle, um genauer zu sein. Für die Herstellung von Dinkel Vollkornnudeln wird das Dinkelkorn erst kurz vor der Verarbeitung auf einer Steinmühle gemahlen, was ermöglicht, dass die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten bleiben.

Dinkelnudeln - die tolle Alternative zu Weizen

Immer mehr Menschen entscheiden sich dazu, Alternativen zu den klassischen Weizennudeln auszuprobieren - sei es aus Neugierde oder aus gesundheitlichen Gründen. Fakt ist: Dinkel ist lecker und die Auswahl an Dinkelnudeln, die wir im Shop haben, kann sich sehen lassen. Es umfasst die Nudelklassiker Spaghetti, Spirelli und Farfalle, aber auch Lasagneplatten oder ausgefallenere Formen.

Wenn du ich für helle Dinkelnudeln entscheidest, wirst du bei der Optik kaum einen Unterschied zu Weizen erkennen können. Auch der Geschmack ist kaum anders. Wenn du es aber etwas kerniger magst und den gesundheitlichen Aspekt im Kopf hast, dann sind Vollkorn Dinkel Nudeln vielleicht die richtige Wahl. Und die schmecken tatsächlich schon etwas anders, nämlich viel kräftiger und nussiger als das helle Pendant. 

Was kann man mit Dinkelnudeln machen?

Die Antwort ist einfach: alles! Alles, was du auch mit normalen Weizennudeln kochen würdest. Weizennudeln lassen sich eigentlich immer und in jedem Rezept durch die Dinkel Variante ersetzen, Nur solltest du eben wissen, dass der Geschmack, wenn es sich um die Vollkorn Variante handelt, deutlich intensiver ist. Lass dich davon nicht abhalten und probiere es einfach mal aus. Dinkelnudeln sind vielseitig, lecker und gesund.

Dinkelnudeln ohne Ei

Muss in Nudeln eigentlich immer Ei enthalten sein? Nein, auch wenn das häufig noch der Fall ist. Viele Nudelsorten haben nämlich immer noch eine Rezeptur mit Ei. Wenn du Dinkelnudeln ohne Ei suchst, bist du bei uns richtig. Unsere Bio Nudeln schmecken auch ganz ohne Ei - egal, ob Spirelli, Buchstabennudeln, gekeimte Nudeln oder Bandnudeln.

Die Hersteller von Dinkelnudeln

Wir haben Dinkelnudeln im Sortiment von namhaften Bio Herstellern wie Naturata, Kornkreis und Govinda. Von Govinda sind die gekeimten Dinkel Vollkorn Nudeln unbedingt einen Versuch wert. Interessant ist auch die Geschmackskombination aus Dinkel und Lupine bei den Kornkreisnudeln. Lupine sorgt für Eiweiß und gibt den Nudeln eine tolle Konsistenz, es hat nämlich ganz ähnliche Eigenschaften wie Eier.