Bohnenkaffee

Ein Morgen ohne Kaffee ist für viele nur schwer vorstellbar. Kaffe bringt uns auf Trab - es handelt sich dabei immerhin um eines der beliebtesten Getränke der Welt. Nur: falls du täglich Kaffee konsumierst, ist es wichtig, dir auch über seine Herkunft Gedanken zu machen. Bio Kaffee ist in vielerlei Hinsicht besser als herkömmliche Supermarkt Ware. Das macht sich nicht nur im Geschmack bemerkbar, sondern du tust damit auch der Natur etwas Gutes und wenn er außerdem aus fairem Anbau stammt, zugleich auch den Bauern vor Ort. Hier findest du eine gute Auswahl an Bio Bohnenkaffee, der hochwertig ist und dessen Geschmack überzeugt.

Was ist Bio Kaffee eigentlich?

Bio Kaffee ist Kaffee, der nach bestimmten biologischen Kriterien angebaut und geerntet wird.

Kaffee oder Espresso, der über das Bio Siegel verfügt, erfüllt in jedem Fall mindestens die grundlegenden Vorgaben ökologischer und biologisch produzierter Ware.

Ohne Chemie, Genmanipulation & zertifiziert

So wird bei Bio Kaffee weitestgehend auf den Einsatz von chemischen Düngern und Pflanzenschutzmitteln verzichtet. Auch Genmanipulation ist bei Bio Kaffee fast vollständig tabu. Das Bio Siegel erhält Kaffe nur dann, wenn er nicht mehr als 0,9 Prozent gentechnisch verändertes Material enthält. Für dieses Bio Siegel müssen die Bauern allerdings einen sehr hohen Preis bezahlen. Das ist leider vielen gar nicht möglich. Die Produktionsschritte werden hier von einer Zertifizierungsstelle sorgfältig geprüft und erst bei erfolgreicher Qualifizierung erhält der Betrieb das Siegel. Die Bauern profitieren dann allerdings davon, weil sie für ihren Kaffee eine Prämie bekommen.

Mischkulturen

Im Gegensatz zum Anbau in Monokulturen, so wie es bei konventionellem Kaffee der Fall ist, wird Bio Kaffee in Mischkulturen angebaut. Dafür müssen keine Wälder abgeholzt werden und der Boden leidet weniger.

Bei Bio Kaffee werden auch die pflanzlichen Abfälle, die anfallen, recycelt. Es gibt also ziemlich viele Argumente, die für Bio Kaffee sprechen.

Wie ist das mit der Röstung?

Wenn ein Kaffee mit einem Bio Siegel ausgezeichnet ist, sagt das nichts darüber aus, wie er geröstet wurde. Ganz im Interesse der Umwelt handeln Produzenten aber dennoch in der Regel so, dass Kaffee in Bio Qualität schonend geröstet wird. Einige wenige benutzen sogar für die Energie, die für den Röstvorgang benötigt wird, erneuerbare Energien.

Unterschied zwischen Bio Kaffee und Fairtrade Kaffee

Manchmal ist es nicht einfach, bei dem unterschiedlichen Bio Siegeln durchzublicken. Was bedeutet Bio, was Fairtrade? Bio heißt, dass das jeweilige Produkt ökologisch angebaut und produziert wurde. Über die Arbeitsbedingungen der Kaffeebauern jedoch sagt das Bio Siegel leider nichts aus, auch nicht über den Transport.

Fairtrade Siegel

Das Fairtrade Sigel regelt, dass die Arbeits- und Lebensbedingungen für den Bauern vor Ort deutlich verbessert sind. Befindet sich auf der Packung also das Fairtrade Siegel, werden bestimmte soziale, ökonomische und ökologische Standards eingehalten.

Dazu zählen

  • ein fester Mindestpreis
  • Eine Prämie zusätzlich zum Kaufpreis, mit der Gemeinschaftsprojekte finanziert werden
  • Ein weitgehendes Verbot von Kinderarbeit
  • Ein Diskriminierungsverbot
  • Verbot bzw. Einschränkung des Einsatzes von Chemikalien und Pestiziden.

Bei uns erhältst du Bio Kaffee, der teilweise auch über das Fairtrade Siegel verfügt. Entscheidend sind also staatlich kontrollierte Bio Siegel, zusätzlich ein Siegel der Erzeugerverbands, das Fairtrade Siegel und eventuell ein Siegel der Rainforest Alliance.

Du siehst also: Die Produktionsschritte für Bio Kaffee sind lang und aufwendig, der höhere Preis dafür ist also absolut gerechtfertigt und in jedem Fall im Interesse der Umwelt, aber auch des Geschmacks.