Sirup & Dicksäfte

Der Mensch ist, sehr zum Leidwesen vieler, von Geburt an auf Süß getrimmt. Immerhin ist schon die Muttermilch, die wir als Baby trinken, leicht süßlich. Wen also wundert es, dass die meisten Menschen Süßem nicht widerstehen können? Unsere Geschmacksnerven werden vom ersten Tag an auf Süßes eingestimmt, was grundsätzlich auch von der Natur so gewollt ist. Bittere Lebensmittel nämlich können giftig sein und werden deswegen von uns Menschen naturgemäß eher abgelehnt. Nur ist eben das Problem, dass die meisten Süßigkeiten nicht gesund sind. Industriezucker versteckt sich heute fast überall, teilweise sogar dort, wo man es gar nicht vermutet: Im Ketchup, im Rotkohl im Glas, in zahlreichen Getränken, in Soßen und sogar in vielen Chips Sorten.

Den Zuckerverbrauch ein wenig reduzieren, das will wohl jeder von uns. Irgendwie ist das mit dem Zucker fast schon eine Sucht, der man sich nur schwer entziehen kann. Du findest auf dieser Seite leckere Alternativen zum Haushaltszucker, die teilweise sogar noch besser süßen und, ebenfalls wichtig: zum Teil auch bedeutend gesünder sind. (weiter...)

Zuckeraustauschstoffe: Sirup und Co.

Zweifellos ist Sirup eine praktische Sache, wenn es ums Süßen geht. Mit Sirups lassen sich diverse Speisen angenehm süßen, vor allem aber sind Sirups für Getränke oder Süßspeisen sehr zu empfehlen.

Wie werden Sirups hergestellt?

Ein Sirup wird durch das Kochen von Säften oder Ähnlichem gewonnen. Dabei muss eine Flüssigkeit so lange mit Wasser kochen, bis sie angedickt ist. Erst dann kann von einem Sirup gesprochen werden. Aufgrund des hohen Zuckeranteils bleibt Sirup sehr lange haltbar.

Sirup – wozu und wofür?

Schon seit den 70er Jahren kennen wird Zuckerrübensirup oder Ahornsirup als Aufstrich für das Brot oder aber als Süßungsmittel für Pfannkuchen, Pancakes uns Crêpes.

Heute kommt der Sirup wieder so richtig in Mode, weil immer mehr Menschen nach Alternativen für den herkömmlichen Haushaltszucker suchen. Allerdings ist nicht jeder Sirup gesünder als Haushaltszucker - darüber solltest du dir im Klaren sein.

Sirup statt Zucker - wie funktioniert das?

Wenn du dich zum Beispiel für Agavendicksaft als Zuckerersatz entscheidest, kannst du den Zucker einfach durch die 3/4 Menge an Agavendicksaft ersetzen. Agavndicksaft hat nämlich eine etwas höhere Süßkraft als Zucker. Allerdings kannst du Zucker nicht immer einfach mit Sirup ersetzen, da er bei einigen Gebäckstücken schlichtweg auch als Konsistenzgeber fungiert. Dann hast du nämlich zu viele flüssige Bestandteile und zu wenig trockene.

Sinnvoll ist der Einsatz von Sirup also vor allem bei Getränken, bei Süßspeisen, in Salatsoßen oder zum Karamellisieren in der Pfanne.

Reisspirup im Navoco-Shop

Ahornsirup und Agavendicksaft kennet wohl jeder. Reissirup jedoch ist derzeit noch nicht so bekannt - leider völlig zu Unrecht. Er stammt ursprünglich aus Japan und es handelt sich dabei um das älteste Süßungsmittel der Welt. Um Reissirup herzustellen, wird Reismehl eingekocht und mit Enzymen versetzt. Er ist nicht ganz so süß wie Haushaltszucker und hat eine leicht karamellige Note. Der Vorteil: Reissirup ist in geringen Mengen sogar für Diabetiker geeignet, außerdem enthält er keine Fructose und ist glutenfrei.

Kokosblütensirup online kaufen

Dieser Sirup wird aus dem Blütennektar der Kokosnuss gewonnen und hat einen leicht karameligen Geschmack, der nicht an Kokosnuss erinnert, auch wenn man das annehmen könnte. Seine Farbe ist dunkelbraun und er ist reich an Mineralstoffen und Vitaminen.

Xylit der Zuckerersatz bei Navoco

Bei Xylit handelt es sich um Birkenzucker, ein Produkt, welches 1:1 wie Zucker verwendet werden kann. Xylit ist jedoch kein Sirup, sondern körnig, genau wie Zucker. Xylit unterscheidet sich geschmacklich fast nicht von Zucker, er hat aber 40% weniger Kalorien. Hohe Mengen an Xylit können allerdings zu Durchfall führen. Für die Zähne jedoch ist Xylit deutlich gesünder als Zucker. Er wird sogar in Zahnpflegeprodukten eingesetzt.

Unsere Sirup Marken im Navoco-Shop

Du findest bei uns ganz verschiedene Sirups, die deine Küche bereichern und dir das Leben regelrecht versüßen können von Morgenland, Naturata, Bauckhof, Dr. Goerg, Arche, Allos, Biovita, Terra Sana, Werz und Bio Vita.

Besonders einfach in der Anwendung und Dosierung sind Quetschflaschen; einige Produkte sind aber auch in Glasflaschen verpackt.

Probiere dich ruhig durch durch die alternative Welt der Süße, sicherlich findest du ein Produkt, mit dem du genauso lecker und sogar gesünder süßen kannst als mit Zucker.