Mehl

Mehl – ein Küchenklassiker für Brot, Kuchen, Pizza und mehr! Wenn du gerne backst, wird Mehl sicher eine Grundzutat in deiner Küche sein, die nicht mehr wegzudenken ist. Aber, Mehl ist nicht gleich Mehl. Zum einen gibt es viele verschiedene Mehltypen und Sorten vom hellen bis zum Vollkornmehl, welches deutlich gesünder ist als das Auszugsmehl. Zum anderen ist aber auch entscheidend, wie das Mehl hergestellt wurde. Selbstredend, dass du bei uns ausschließlich hochwertige Mehle bekommst, deren Inhaltsstoffe aus Bio oder sogar aus Demeter Anbau stammten.

Wir stellen höchste Ansprüche an die Produkte, die wir ihn unserem Shop anbieten, daher kannst du dir sicher sein, dass alle Mehle auch höchsten Ansprüchen gerecht werden. Neben den herkömmlichen Mehlen aus Getreide haben wir nämlich auch verschiedene glutenfreie Mehle im Sortiment - lass dich überraschen. (weiter...)

Mehl in Bioqualität

Unsere Mehle sind Bio - darauf kannst du dich verlassen. Im Klartext bedeutet das, dass die Produkte in kontrolliert biologischem Anbau oder sogar nach strengen Demeter Richtlinien angebaut und produziert wurden. Selbstverständlich ist das nicht – die meisten Mehle, die du im Handel bekommst, werden nämlich konventionell hergestellt.

Helles Mehl, dunkles Mehl, Roggen, Weizen und Dinkel

Und natürlich haben wir Mehle für jeden Geschmack und für jeden Bedarf. Du findest hier im Shop helle Mehle genau wie auch Mehle mit hoher Typen Anzahl bis hin zum klassischen Vollkornmehl für die gesunde Vollwertküche. Wir haben Mehle aus Roggen, Weizen, Dinkel und Hafer im Sortiment – und noch ein bisschen mehr.

Glutenfreie Mehle

Wer an einer Glutenunverträglichkeit bzw. unter Zöliakie leidet, braucht vielleicht Alternativen zu Mehl aus Getreide. Nicht von ungefähr kommt es, dass glutenfreie Mehle in der letzten Zeit deutlich an Beliebtheit zugenommen haben. Im Übrigen werden diese Mehle nicht nur von Menschen verwendet, die kein Gluten vertragen, sondern auch von gesundheitsbewussten Menschen oder jenen, die gerne mal in der Küche experimentieren. Wie wäre es zum Beispiel mal mit Mandel- oder Kokosmehl?

Mandelmehl, Kokosmehl, Erdmandelmehl, Amaranthmehl und mehr...

Die Auswahl an glutenfreien Mehlen hat in den letzten Jahren rasant zugenommen. Allerdings bekommst du im herkömmlichen Supermarkt meistens nur eine ganz kleine Auswahl an glutenfreien Mehlen. Bei uns hast du die Qual der Wahl zwischen Chiamehl, Mandelmehl, Erdmandelmehl, Süßlupinenmehl, Teffmehl, Kastanienmehl und vielen weiteren Mehlsorten, von denen du vielleicht noch nicht mal etwas gehört hast.

Wozu du diese Mehle brauchst? Das ist ganz unterschiedlich. Sojamehl oder Kichererbsenmehl zum Beispiel kannst du ganz hervorragend als Ei-Ersatz verwenden. Es sorgt dafür, dass Pfannkuchen oder Omeletts auch ganz ohne Eier zusammenhalten und fluffig werden. Das Kokosnussmehl ist reich an Ballaststoffen und kann Gebäckstücken zugegeben werden. Kastanienmehl hat einen leicht süßlichen Geschmack und eignet sich für Pfannkuchen und Co. Amaranth Vollkornmehl bringt einen leicht nussigen Geschmack mit sich und ist ausgesprochen gesund, so wie alle Mehle, die aus den so genannten Pseudo Getreidesorten hergestellt werden.

Erdmandelmehl

Das Erdmandelmehl von Govinda kannst du ganz einfach ins Müsli oder ins Smoothie geben – es ist leicht süßlich und es ist nicht nur ballaststoffreich, sondern auch ausgesprochen vielseitig.


Zugegeben: Das Backen mit glutenfreien Mehlen erfordert ein Umdenken und eine gewisse Kreativität, wenn du aber mal weißt, wie es geht und welches Mehl du wofür nehmen kannst, stehen die damit ungeahnte Türen offen beim Backen.


Glutenfreie Mehle sind also nicht nur eine Bereicherung für deine Küche, wenn du unter Zöliakie leidest, du kannst damit auch viele Speisen ganz neu kreieren, sie gesünder gestalten und ruhig auch ein bisschen damit experimentieren.

Unsere Mehl Hersteller

Zu den Mehl Herstellern zählen unter anderem Govinda, Tobis Naturkost, Spielberger, die Hammermühle, Bauckhof und Werz.

Govinda: Mehle in roher Qualität

Ja, auch das gibt es – die Mehle von Govinda zum Beispiel sind allesamt in Rohstoffqualität. Die Chiasamen werden kalt gemahlen, um sicherzustellen, dass durch die entstehende Hitze nicht die Qualität und die guten Inhaltsstoffe der Samen beschädigt werden. Zu den rohköstlichen Mehlen zählen auch das Hanfmehl, das Goldleinmehl, das Erdmandelmehl und das Mandelmehl von Govinda.