Fast jede Frau benutzt sie täglich: Die Wimperntusche. Umso länger sie an den Wimpern unbeschadet hält, umso besser.

Durch sportliche Betätigung oder das Reiben am Auge ist die schwarze Mascara allerdings schnell verschmiert und beschert einem „Pandaugen".

Um dem entgegen zu wirken, nutzen viele Frauen wasserfeste Wimperntuschen. Diese haben allerdings einen großen Nachteil: Um wasserfest zu sein, enthalten die Wimperntuschen Paraffine und Silikonöle. Das sind auf Erdöl basierende Substanzen, welche somit das Gegenteil von nachhaltig sind. 

Mit natürlichen Rohstoffen lässt sich der wasserfeste Effekt zwar nicht herstellen, allerdings sprechen weitere Kriterien dafür, dennoch auf Naturkosmetik zurückzugreifen:

Ein Testergebnis von Öko-Test zeigt, dass konventionelle Wimperntuschen mit polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) belastet sind. Auch erhöhte Mengen Naphthalin wurden festgestellt. Naphtalin gilt als krebserregend.

Wer seine Gesundheit all diesen schädlichen Stoffen aus konventionellen Wimperntuschen nicht aussetzen will, sollte auf natürliche Mascara basierend Naturkosmetik zurückgreifen. NAVOCO bietet Wimperntuschen von den verschiedensten Naturkosmetik-Herstellern wie z.B. benecos, Logona oder Marie W. an.

Bild von Mascara/Wimperntusche