Desinfektionsmittel - der große Ausverkauf

Hier im Navoco-Shop und auch sonst fast überall sind Desinfektionsmittel Mangelware und meist ausverkauft. Die sprunghaft angestiegene Nachfrage hat die Lager leergefegt. Es wäre schön, wenn wir jetzt mit guten Nachrichten aufwarten könnten, aber die Situation rund um Lieferketten und Herstellung ist einfach noch zu unübersichtlich. Hier im Artikel kümmern wir uns deshalb um Alternativen zu unseren biologischen Desinfektionsmitteln und wollen dir – frei von Panik – einen Überblick geben.

Desinfektionsmittel Ausverkauf Navoco

>>Hier siehst du den aktuellen Stand für lieferbare Desinfektionsmittel bei uns im Shop.<<


Desinfektionsmittel im Navoco-Shop

Berechtige Sorge

Die Ausbreitung des Coronavirus steht hierzulande (Stand 16.3.20) erst am Anfang. Momentan sind die offiziellen Stellen darum bemüht die Infektion in der Bevölkerung zu entzerren, um eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern. Es ist also durchaus berechtigt und auch notwendig, Maßnahmen für die eigene Gesundheit und aller anderen Personen, zu denen man tagtäglich Kontakt hat, zu treffen. Die Basis dieser Maßnahmen bildet in jedem Fall, möglichst effektive zu verhindern, den Virus aufzunehmen oder gar weiterzugeben. Hier kommen Desinfektionsmittel ins Spiel.

Desinfektionsmittel selbst herstellen?

Inzwischen hat die WHO (Weltgesundheitsorganisation) eine „Rezept“ verbreitet, dass es jedem einzelnen ermöglichen soll ein einfaches Desinfektionsmittel selbst herzustellen. Hier listen wir es auch einmal auf:

  •     830 Milliliter Ethanol (96 Prozent) oder 750 Milliliter Isopropylalkohol (99,8 Prozent)
  •     42 Milliliter Wasserstoffperoxid (3 Prozent)
  •     15 Milliliter Glycerin (98 Prozent)
  •     110 Milliliter abgekochtes Wasser (für Isopropylalkohol circa 193 Milliliter abgekochtes Wasser)

Jetzt wird dir sofort auffallen, dass die Bestandteile nicht ohne weiteres im Haushalt oder im Supermarkt um die Ecke zu finden sind. Der Weg in die Apotheke ist somit unvermeidbar.

Hände waschenAber genau dort in der Apotheke ist Fachpersonal vorhanden, dass dir selbst hergestelltes Desinfektionsmittel verkaufen kann. Bevor du dich also selber daran versuchst, nimm besser gleich den Service der Apotheke in Anspruch.


Alternativen zu Desinfektionsmitteln - Händewaschen

Zunächst sollte dir klar sein, dass gründliches Händewaschen in den meisten Fällen völlig ausreichend ist und du durchaus auf Desinfektionsmittel verzichten kannst. Solltest du aber in der derzeitigen Situation doch noch nach effektiveren Mittel suchen, dann schau dich doch mal im Bereich rund um ätherische Öle um.


„Händewaschen ist eine einfache und wirksame Maßnahme, die vor einer Ansteckung schützen kann.“

Zitat: BZgA

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (kurz BZgA) beschreibt das richtige und effektive Händewaschen in fünf Schritten:

  1. Halte die Hände unter fließendes Wasser. Die Temperatur ist hierbei nicht so wichtig. Wähle sie so aus, dass sie für dich angenehm ist.
  2. Seife die Hände dann gründlich ein. Beachte dabei die Handinnenflächen, Handrücken, Fingerspitzen, Fingerzwischenräume, die Daumen und auch die Fingernägel.
  3. Reibe die Seife 20 bis 30 Sekunden lang sanft ein.
  4. Spüle dann die Hände unter fließendem Wasser ab und achte darauf den Wasserhahn bei öffentlichen Waschräumen und Toiletten mit einem Einweghandtuch oder dem Ellenbogen zu bedienen.
  5. Trockne danach deine Hände gründlich ab.

Die Bundeszentrale empfiehlt das Händewaschen zu folgenden Gelegenheiten:

  • Immer wenn du nach Hause kommst
  • Nach jedem Toilettengang
  • Nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen
  • Nach jedem Kontakt mit Abfällen
  • Nach jedem Kontakt mit Tieren, Tierfutter o.Ä.
  • Vor jeder Mahlzeit
  • Vor der Einnahme von Medikamenten
  • Vor dem Auftragen von Kosmetika
  • Vor und nach dem Zubereiten von Essen – besonders bei Fleisch
  • Vor und nach dem Kontakt mit Kranken
  • Vor und nach der Versorgung von Wunden

 

Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

 


Ätherische Öle

Ätherische Öle bei NavocoIn ätherischen Ölen stecken die konzentrierten Abwehr- und Lockmechanismen der Pflanzenwelt. Als antiviral gelten hier z.B. ätherische Öle aus Teebaum, Thymian, Eukalyptus, Lavendel, Sandelholz, Oregano, Zimt und Zitrone.

Hier bietet es sich also an, ätherische Öle als Desinfektionsmittel für die Raumluft oder als Zusatz zum Händewaschen einzusetzen. Raumbeduftung verringert z.B. die Keimzahl in der Luft laut Studien schon nach kurzer Zeit. Keimhemmende und antivirale Öle können den Effekt des Händewaschens verstärken.

Hier in der Navoco-Kategorie „NATURDROGERIE / Duftöle & Räucherwerk“ findest du die verschiedensten ätherischen Öle in bester Bio-Qualität von zertifizierten Herstellern.

 

Ruhe bewahren und auch an andere denken

Als wichtigsten Tipp möchten wir dir jedoch mitgeben, dass ein entspannter, aber entschiedener Umgang mit dieser Virus-Krise wichtig ist. Mach dich nicht verrückt und halte dich an einfache Hygiene-Regeln (Hände waschen, nicht ins Gesicht fassen). Bedenke bitte, dass du mit vorausschauendem und rücksichtsvollem Verhalten auch andere schützt, die vielleicht anfälliger für ernsthafte Folgen einer Viruserkrankung sind als du selber.

Neben all dem Fokus rund um die Vermeidung von Kontakt und Desinfektion vergiss bitte nicht, dass dein Körper in der Krise vor allem Ruhe und eine gute und vollwertige Ernährung benötigt.

Um dein Immunsystem zu stärken kannst du dich hier im Navoco-Shop zusätzlich mit wirkungsvollen Nahrungsergänzungen versorgen. Wir haben für dich in einem separaten Artikel eine Übersicht zu diesen Mitteln und ihren Grundlagen gesammelt.

 

Bleib gesund!

Dein Navoco-Team